2.2.2018: Der Kölner Kommissar Bernhard Hatterscheidt liest aus seinem neuen Krimi

Am Freitag, 2. Februar um 19.30 Uhr lädt die Buchhandlung Ute Hentschel zur Kriminalisten-Lesung in die Buchhandlung ein. Der Kölner Kriminalhauptkommissar und Krimiautor Bernhard Hatterscheidt liest aus seinem neuesten Krimi “ Mord mit Nebenwirkungen“. Im Anschluss an die Lesung wird er wie gewohnt Rede und Antwort stehen.

Das Buch: Nachdem in Berlin ein Sprengsatz unter dem Auto eines Flüchtlingshelfers explodiert ist, geschieht wenig später ein Attentat in Köln, bei dem eine Sozialarbeiterin getötet wird. Ein Team der Kölner Mordkommission sowie der Staatsschutz ermitteln in alle Richtungen. Dabei gerät schnell die rechte Gruppierung Freie Denker Köln in den Fokus der Ermittlungen. Aber sind die Anschläge wirklich fremdenfeindlich motiviert…?

Der Autor: Jahrelang war Bernhard Hatterscheidt Mordermittler in Köln. Was er in teils spektakulären Fällen persönlich erlebt hat, ist eingeflossen in seine Romanreihe um die Mordkommission 6. Der 49-jährige Kriminalhauptkommissar bearbeitet heute Amts- und Korruptionsdelikte. Großen Wert legt Hatterscheidt auf eine möglichst genaue Schilderung der aufwändigen Ermittlungsarbeit: „Ich würde sagen, zu 85 Prozent hat es sich so zugetragen. Aber ich pass natürlich auf, dass ich keine Polizeiinterna verrate“, erklärte der Kriminalist lächelnd bei seiner letzten Lesung in der Buchhandlung.

Freuen Sie sich auf einen spannenden Abend und – passend zu Köln und Karneval – auf Schnittchen und Kölsch!

Eintrittskarten (EUR 12,-) und weitere Infos gibt es in der Buchhandlung unter Tel. (02174) 8242.