Iran zwischen gestern, heute und morgen

In Kooperation mit der VHS Bergisch Land

Lesung und Vortrag mit Reisebildern

Mit Mina Esmaeili

Dieser Vortrag mit Lesung und Bildern bietet Ihnen intime Einblicke in ein faszinierendes Land, über das man sonst nur wenig erfährt und von dem man noch weniger Bilder hat. Der islamische Staat hat eine autoritäre Regierung, aber der Iran ist trotzdem in jüngerer Zeit zu einem modernen Land geworden. An diesem  Abend hören Sie Passagen aus dem Buch „Der neue Iran“ von Charlotte Wiedemann, die über den schiitischen Volksislam informiert, über anerkannte religiöse Minderheiten wie Christen und Zoroastrier und über die jüngsten Entwicklungen. Sie sehen Bilder von Persepolis und Pasagardae und lesen die erste Menschenrechtserklärung der Welt von Kyros dem Großen. Mina Esmaeili berichtet über die Inflation, die den Alltag anstrengend macht und über die Tourist*innen, die Devisen ins Land bringen. Sie erfahren über die Ausreisewünsche von jungen Akademiker*innen und von solchen, die bleiben. „Am Ende bleibt die Hoffnung“, sagte der junge Guide, mit dem die Reisenden im Iran unterwegs waren. Er hofft auf viele Tourist*innen, denen er seinen Iran zeigen möchte!

Die VHS erhebt eine Gebühr von € 10,- an der Abendkasse!

Datum

22.03.2019

Uhrzeit

19:30 - 21:30

Preis

10,00€
Buchhandlung Ute Hentschel

Ort

Buchhandlung Ute Hentschel
Hauptstraße 26, 51399 Burscheid
Kategorie

Wetter

Klar
15 °C
Wind: 10 KPH
Feuchtigkeit: 1 %
Sichtbarkeit: 10 KM